Zum Herbstmarkt nach Landau (Pfalz)

Fahrkarten für diese Fahrt im Zug oder im Kartenvorverkauf

Im Fahrpreis sind enthalten:

  • Hin- und Rückfahrt im Dampfschnellzug
  • Kleines Frühstück am Platz serviert
  • Auf der Hinfahrt eine kleine Flasche Wein für die Erwachsenen

Geplante Fahrzeiten

BahnhofHinfahrtRückfahrtPreisstufe
Treysaab 07:05 Uhran 00:20 UhrPreisstufe 1
Neustadtab 07:20 Uhran 00:10 Uhr
Stadtallendorfab 07:35 Uhran 23:55 Uhr
Kirchhainab 07:45 Uhran 23:45 Uhr
Marburg (Lahn)ab 08:00 Uhran 23:30 UhrPreisstufe 2
Niederwalgernab 08:10 Uhran 23:20 Uhr
Gießenab 08:35 Uhran 22:55 Uhr
Butzbachab 09:15 Uhran 22:15 UhrPreisstufe 3
Friedberg (Hess.)ab 09:30 Uhran 22:00 Uhr
Frankfurt Main Westab 09:55 Uhran 21:35 Uhr
Darmstadt Hbfab 10:20 Uhran 21:10 UhrPreisstufe 4
Weinheim (Bergstraße)ab 10:50 Uhran 20:40 UhrPreisstufe 5
Landau (Pfalz)an 12:30 Uhrab 19:00 Uhr

Fahrpreise (Hin- und Rückfahrt)

FahrkarteZustieg ab Treysa
Preisstufe 1
Zustieg ab Marburg
Preisstufe 2
Zustieg ab Butzbach
Preisstufe 3
Zustieg in Darmstadt
Preisstufe 4
Zustieg in Weinheim
Preisstufe 5
Erwachsene84€79€74€55€45€
Kinder1)55€50€45€35€30€
Familie2)220€205€190€145€120€

1) Kinder ab 6 bis einschließlich 11 Jahre
2) Max. zwei Erwachsene und max. zwei Kinder ab 6 bis einschließlich 11 Jahre

Herbstmarkt in Landau (Pfalz) mit Weindorf

Der Landauer Herbstmarkt mit Weindorf hat sich mit seiner langen Tradition zu einem der beliebtesten Volksfeste in der Südpfalz entwickelt. Die Mischung aus Landauer Weindorf, "Fressgasse", Krammarkt und großem Vergnügungspark mit modernen Fahrgeschäften macht den Herbstmarkt attraktiv und unverwechselbar. Das ist auch der Grund dafür, dass alljährlich Hundertausend Besucher aus Nah und Fern nach Landau kommen. Das Weindorf bietet eine große Auswahl an Weinen und Spezialitäten. Zahlreiche Imbiss- und Ausschankbetriebe in der "Fressgasse" und auf dem Festplatz bieten ein vielfältiges Speisen- und Getränkeangebot. Auf dem Krammarkt finden die Besucher ein gut sortiertes Angebot von Kleidern über Haushaltwaren bis hin zu Modeschmuck und Süßwaren. Ein unterhaltsames Bühnenprogramm rundet die Angebotspalette des Marktes ab.

Der Fußweg vom Bahnhof beträgt knapp einen Kilometer und führt durch die Altstadt von Landau.

Landau in der Pfalz

Landau besitzt eine trotz Kriegszerstörungen recht gut erhaltene Altstadt mit vielen barocken und klassizistischen Gebäuden. Besonders gut erhalten sind die Bereiche um die Meerweibchen- und die Martin-Luther-Straße sowie zwischen Rathausplatz und Stadthausgasse. Das Ende der Altstadt bilden das Deutsche Tor im Norden und das Französische Tor im Süden als imposante Reste der einstigen Festung. In letzterem ist derzeit eine Brasserie untergebracht.

Der Bismarckturm steht im Luitpoldpark am Rande des Forts, einem Außenwerk der Festung Landau. Dieses Fort war eine frühere Festungsanlage, auf der sich heute ein Campus der Universität Koblenz-Landau und die Gebäude der Landauer Realschule befinden. Die besterhaltenen Mauern des Forts sind die Nord- und Westmauern und sind nördlich des Alten Meßplatzes frei zugänglich. Zudem ist innerhalb des ursprünglichen Grundrisses des Forts der Landauer Zoo untergebracht, wobei die östlichen Mauern innerhalb des Geländes des Zoos nicht frei zugänglich sind.

Entlang der Landauer Ringstraßen stehen noch etliche Bauten des Historismus und des Jugendstils. Der Innenstadtring weist eine für die Größe der Stadt ungewöhnlich aufwändige und prächtige Bauweise auf und ist so annähernd vollständig erhalten wie man es sonst nur bei den noch deutlich größeren Ringstraßen in Wien und Wiesbaden findet. Einer der bedeutendsten Jugendstilbauten im süddeutschen Raum ist die Festhalle, seltener auch als Jugendstil-Festhalle bezeichnet. Sie wurde von 1905 bis 1907 errichtet und wird nach einer umfassenden Sanierung als multifunktionale Veranstaltungsstätte genutzt.

Lokomotive

Zum Einsatz kommt die Schnellzugdampflok 03 1010. Informationen zur Lokomotive gibt es hier.