Lokschuppenfest und Fahrten zum 30-jährigen Vereinsjubiläum

Ein kleines Lokomotiv-Gruppenbild entstand beim Lokschuppenfest 30 Jahre Eisenbahnfreunde Treysa. Foto: Johannes Kleindopf

Am 24. und 25.03.2018 haben wir bei bestem Wetter das 30-jährige Bestehen der Eisenbahnfreunde Treysa e.V. gefeiert. Nachdem Samstagmorgen die letzten Vorbereitungen und Aufbauten erledigt wurden, konnten ab 10 Uhr unsere Besucher empfangen werden. Für diese wurden sowohl im Lokschuppen, als auch auf dem übrigen Gelände des Vereins diverse Attraktionen geboten.

So waren im Lokschuppen die TT-Modellbahnfreunde Hessen aus Neustadt mit ihrer Modellbahnanlage und verschiedene Aussteller rund um die Eisenbahn vertreten. Außerdem konnte die vereinseigene Dampflok 52 8106 besichtigt werden. Die große Jubiläumstombola fand an unserem Infostand im Lokschuppen statt, wo sich unsere Besucher auch bei Kaffee und Kuchen stärken konnten. Wer eher herzhafte Speisen mochte, konnte vor dem Lokschuppen Bratwurst, Steaks und Pommes verzehren. Hier war auch das Spielmobil von Sulzer Spielwaren aus Marburg für unsere kleinen Gäste aufgestellt. Diese konnten auch an einem Glücksrad drehen und kleine Preise gewinnen. Auf dem Freigelände präsentierte sich das Rote Kreuz und es wurde zu Fahrten mit einer Handhebeldraisine eingeladen.

Der Zubringerzug aus Koblenz bei Runkel, Lahntalbahn, 212 372-7 mit Silberling. Foto: Walter Brück

Zwischen dem Bahnhof Treysa und dem Festgelände war ein Pendelverkehr mit einem Wagen und zwei Köfs eingerichtet. Aus Koblenz reiste Diesellok 212 372 mit einem Silberling als Zubringersonderzug an. Außerdem verkehrten zwischen Treysa und Stadtallendorf zwei sehr gut besuchte Schnupperfahrten mit Dampflok 50 3501, welche aus Meiningen angereist war. Es gab die Möglichkeit zu Führerstandsmitfahrten mit Dampflok 50 3501, E-Lok 243 005 aus Halle und Diesellok 212 372. Um 13 Uhr wurden die Loks auf der Drehscheibe gezeigt. Nachdem am Nachmittag die Sonderzüge und die letzten Besucher das Gelände verlassen hatten, begann der Umbau für die Nachtparade, welche ab 19 Uhr stattfand. Für unvergessliche Aufnahmen wurden die Loks zuerst im Lokschuppen bei spezieller Beleuchtung aufgestellt und anschließend auf der Drehscheibe präsentiert. Auch hier war mit Gulaschsuppe für das leibliche Wohl unserer Gäste gesorgt.

Der von Koblenz kommende Zubringerzug bei Anzefahr. Foto: Walter Brück
Und bei der Einfahrt in Treysa. Foto: Johannes Kleindopf
Ein der beiden Schupperfahrten Treysa - Stadtallendorf, hier kurz vor dem Bahnübergang bei Schwalmstadt-Wiera, Pendelfahrt in Richtung Stadtallendorf. Foto: Walter Brück
Die Rückfahrt nach Koblenz bei Burgsolms auf der Lahntalbahn in der Abendsonne. Foto: Walter Brück

Nach einer kurzen Nacht fand am Sonntag unsere Jubiläumsfahrt mit Dampflok 50 3501 statt. Diese musste unseren Zug alleine befördern, da die mitangekündigte Dampflok 03 1010 nicht rechtzeitig repariert werden konnte. So ging es von Treysa über Stadtallendorf nach Marburg und weiter durch das Lahntal über Gießen nach Wetzlar. Von dort führte die Fahrt durch das Dilltal über Dillenburg nach Haiger. Ab hier stand das erste Highlight auf dem Programm. Über die steigungsreiche Hellertalbahn ging die Fahrt nach Würgendorf. Für tolle Fotoaufnahmen wurde eine Scheineinfahrt durchgeführt. Anschließend ging es weiter durch das Hellertal nach Betzdorf, wo die Dampflok ans andere Ende des Zuges umsetzte. Nach einer Fahrt durchs Siegtal wurde gegen Mittag Siegen erreicht. Dort war die Besichtigung des Südwestfälischen Eisenbahnmuseums möglich. Die Dampflok wurde dort auch bekohlt. Am Nachmittag fand mit der Fahrt von Siegen über Kreuztal und die steigungsreiche Rothaarbahn nach Erndtebrück das nächste Highlight statt. Von Erndtebrück führte die Fahrt über Bad Laasphe ins Lahntal nach Biedenkopf, wo die Dampflok von der Feuerwehr mit Wasser versorgt wurde. Am Abend erreichte der Sonderzug Marburg, hier setzte die Lok wieder ans andere Zugende um, um die letzte Etappe nach Treysa zu meistern.

Die Jubiläumsfahrt am 25.03.2018 an der Steigung bei Holzhausen auf der Hellertalbahn. Foto: Walter Brück
und bei der Ausfahrt aus Herdorf. Foto: Walter Brück
50 3501 auf der Drehscheibe in Siegen. Foto: Walter Brück
Ebenfalls in Siegen: Die Museumsellok E10 1239. Foto: Walter Brück
Auf der Rückfahrt an der Steigung beim Restaurant "Am Zollposten" auf der Rothaarbahn zwischen Hilchenbach-Vormwald und Lützel. Foto: Walter Brück
sowie in Bermershausen mit dem bekannten Ortsblick auf die alten Fachwerkhäuser auf der Oberen Lahntalbahn. Foto: Walter Brück

Wir bedanken uns an dieser Stelle sowohl bei den zahlreichen Besuchern und Fahrgästen, den Ausstellern, als auch den ehrenamtlichen Helfern und Mitgliedern, die uns ein überwältigendes Jubiläumswochenende bereitet haben.

In mehreren regionalen Zeitungen wird mit Texten und Bilderstrecken ebenfalls über unser großes Lokschuppenfest berichtet:

Bei Youtube gibt es einige sehenswerte Videos, u.a. dieses von Daniel Schneider.